Hund oder Katze – der ewige Kampf

Wer sich gerne ein Haustier wünscht, der steht oft vor der Entscheidung, ob es ein Hund oder eine Katze sein soll. Beide Tiere werden gerne als Haustiere gewählt, jedamerican-bulldogs-1504599_960_720och gibt es große Unterschiede, die man vor einer möglichen Anschaffung stets bedenken sollte.

So ist es beispielsweise entscheidend, ob man plant in den nächsten Jahren regelmäßig umzuziehen. In diesem Fall ist ein Hund zu bevorzugen, da sich Katzen ungern an neue Umgebungen gewöhnen. Auch für Hunde ist dies nicht einfach, dennoch ist ein Umzug manchmal unvermeidlich und sollte daher schon bei der Auswahl des richtigen Tieres berücksichtigt werden.

Generell kann man sagen, dass Katzen oft pflegeleichter sind als Hunde, da diese selbstständig nach draußen gehen können während mit Hunden regelmäßig Gassi gegangen werden muss. Dies kann den Tagesablauf stark einschränken und ist auch mit einem hohen Maß an Verantwortung verbunden. Jedoch kann ein Hund einen auch “pushen” indem er einen dazu zwingt, jeden Tag einen kleinen Spaziergang zu machen.

Auch bei der Urlaubsplanung kann es entscheidend sein, ob man sich für einen Hund oder eine Katze entschieden hat. Hunde können in der Regel im Auto problemlos mitgenommen werden, während Katzen zu Hause bleiben müssen. Dies bedeutet in der Regel, dass sich Freunde oder Nachbarn um die Katze kümmern müssen. Dafür können aber alle Ziele der Welt im Urlaub ausgewählt werden, während dies mit dem Hund nicht so einfach möglich ist. In vielen Hotels sind Hunde verboten und auch im Flugzeug ist der Transport nicht immer unbedingt so einfach.

Wie man sieht, gibt es zahlreiche Vorteile wie auch Nachteile bei der Wahl des richtigen Haustieres. Daher muss jeder für sich selber gucken, was am besten mit dem eigenen Leben vereinbar ist. Kostentechnisch unterschieden sich die Tiere wenig, große Hunde sind jedoch oft etwas teurer und auch eine Versicherung ist oft notwendig, was bei Katzen nicht der Fall ist.